Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Erinnerungen an Fröndenbergs Stollen und Zechen

dzLeseraufruf

Fröndenberg als Stadt des Bergbaus kann sich heute kaum jemand vorstellen. Dabei hat es im gesamten Stadtgebiet Stollen und Zechen gegeben. Gesucht werden nun Erinnerungen an das Schwarze Gold aus dem Boden der Ruhrstadt.

Fröndenberg

, 01.08.2018

Nur Hinweistafeln weisen in Fröndenberg noch auf ein fast vergessenes Stück Wirtschaftsgeschichte hin: Schon seit dem ausgehenden Mittelalter und noch bis in die Neuzeit ist an mehreren Stellen des heutigen Stadtgebietes nach Steinkohle gegraben worden. Das Kapitel des Bergbaus in Deutschland wird zum Jahresende 2018 nun für immer geschlossen werden. Die letzten 100 Tage der einst so bedeutenden Montanindustrie in unserer Region wird unsere Zeitung mit vielen Geschichten begleiten. Auch in Fröndenberg wurde ein Kapitel der Bergbaugeschichte geschrieben.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt

Hellweger Anzeiger Bundesprogramm für Sanierungen

Projekt mit Impuls für soziale Integration: Zuschuss aus Berlin für Sportpark Ruhr möglich