Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bürgerbegehren: Köhle übergibt Unterschriften gegen die Schließung der Marktquerung

dzKnapp 1600 Unterzeichner

Die Unterschriften des Bürgerbegehrens gegen die Sperrung der Marktdurchfahrt sind im Rathaus angekommen: Initiator Lars Köhle übergab den Aktenordner am Mittwoch Bürgermeister Rebbe.

Fröndenberg

, 09.01.2019 / Lesedauer: 2 min

Es sind exakt 1558 Unterschriften von Bürgerinnen und Bürgern, die bislang zusammengekommen sind und dokumentieren: Die geplante Schließung der Marktquerung am Ende der Karl-Wildschütz-Straße soll nicht in die Tat umgesetzt werden. Als Lars Köhle die Unterschriften am Mittwochnachmittag übergab, betonte der Fröndenberger: Es gehe ihm bei dem Bürgerbegehren nicht generell gegen eine neue Verkehrsregelung. Eine Schließung des Marktes sei aber nur in einem „schlüssigen Gesamtkonzept“ eine Option, das die künftige Nutzung des Karl-Wildschütz-Parkplatzes und etwaige zusätzliche Verkehrsbewegungen mit einbeziehe. Den Abgabetermin, praktisch drei Monate nach dem Ratsbeschluss zur Marktquerung, hatte Köhle auf Mittwoch berechnet. Die Stadt geht davon aus, dass am Montag, 14. Januar, die Abgabefrist ausläuft. „Um völlig safe zu sein, geben wir heute schon eine ausreichende Zahl von Unterschriften ab“, so Köhle.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 3 Wochen lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt