Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Aus Vergesslichkeit auf Schwarzfahrt in Fröndenberg

Verhandlung vor dem Amtsgericht Unna

Vergesslichkeit ist keine Entschuldigung - jedenfalls nciht in einem Prozess vor dem Amtsgericht Unna. Ein Mann aus Bönen mochte den letzten aus Fröndenberg gen Heimat nicht verpassen. Für seine wiederholten Schwarzfahrten hatte er eine zutiefst menschliche Erklärung.

von Sylvia Mönnig

Fröndenberg

, 27.06.2018
Aus Vergesslichkeit auf Schwarzfahrt in Fröndenberg

Justizia vor dem Amtsgericht © Foto: Andreas Wegener

Aus Angst, die letzte Bahn zu verpassen, betätigte sich ein 24-Jähriger in Fröndenberg drei Mal als Schwarzfahrer. Dieses Erschleichen von Leistungen bescherte ihm nun ein Verfahren vor dem Amtsgericht in Unna.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden