Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Anlagen-Vertreiber schaltet die Wissenschaft ein

dzPhotovoltaik-Brand in Bausenhagen

Der erste Schock ist halb verdaut. Da schaltet Dieter Röttger, Geschäftsführer der Photovoltaikanlagen-Firma Entegro, auch schon die Wissenschaft ein. Denn als am Mittwoch die eigene Indach-Anlage auf dem Dach seines Schuppens an der Palzstraße in Bausenhagen Feuer fängt, ist das nicht der erste Vorfall.

Bausenhagen

, 06.07.2018

Bereits vor einem Jahr und drei Monaten hatte eine ins Dach integrierte Photovoltaik-Anlage an der Bausenhagener Straße gebrannt. Diese hatte Röttgers Firma Entegro ebenso wie die eigene Anlage montiert – die eine 2010, die eigene 2007. „Unter Einhaltung aller Normen“, betont Dieter Röttger, der sich dies vom TÜV Rheinland hat bestätigen lassen. Am Mittwoch dann der Schock. Auf Röttgers eigenem Schuppendach fängt eine Anlage gleicher Bauart Feuer. Obwohl sich Röttger sofort absichert, dass alle Anlagen am Netz bleiben können und keine weitere Gefahr besteht, stelle dieser zweite Brand doch eine statistische Häufung dar, meint Röttger.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden