Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

5. Jahreszeit für die Langscheder Schützen steht bevor

dzFestsaison

Die 5. Jahreszeit beim Schützenverein Langschede nähert sich mit großen Schritten. Eröffnet wird sie am Donnerstag.

Fröndenberg

, 16.07.2018 / Lesedauer: 3 min

Los geht die Festzeit mit der Kranzniederlegung am Ehrenmal in Dellwig und anschließender Vogeltaufe im alten Bahnhof in Langschede am 19. Juli eröffnet.

Um 18 Uhr werden die Schützen als erstes auf dem Friedhof in Dellwig am Ehrenmal, einen Kranz zu Ehren ihrer gefallenen und verstorbenen Schützenbrüder niederlegen.

Im Anschluss treffen sie sich am alten Bahnhof in Langschede bei Architekt Frank Lütkefent, um dort die beiden Vögel für das Schützenfest, das vom 10. bis 13. August auf dem Sonnenberg stattfindet, taufen. Alle werden gespannt sein, welche Namen der Vorsitzende Andreas Döge ausgesucht hat. Die Taufe nehmen dann die Königspaare vor und wie jedes Jahr ist die Schützenfamilie gespannt, wer dann diese beiden Vögel am 10. August von der Stange holt.

Planung auf Hochtouren

Die Planungen für das Fest laufen auf Hochtouren und alle freuen sich auf zahlreiche Gäste. Beginnen wird das Langscheder Schützenfest am Freitag, 10. August, mit einer Zeltandacht. Gemeindereferent Heiner Redeker, von der katholischen Kirche, wird sie mit den Schützen feiern.

Nachdem am Freitag die Königswürde ermittelt wurde, folgt die After-Shoot-Party im Festzelt mit den DJ Ballerboys: Schlager, Charts und mehr werden zum Feiern regelrecht einladen. Am Samstag, 11. August, werden am Nachmittag die Beförderungen vorgenommen und anschließend findet das Kinderschützenfest statt.

Auch hier sind die Schützen sehr gespannt, wer neuer Kinderschützenkönig oder neue Königin wird. Alle Kinder sind eingeladen, beim Wettbewerb um die Königswürde dabei zu sein.

Im Vorfeld findet für die Kinder wieder ein Spielenachmittag statt, eine Hüpfburg ist aufgebaut und wird für viel Spaß sorgen.

Für Samstagabend freut sich der Verein auf seine Gäste und die befreundeten Schützenvereine.

Am Sonntag, 12. August, starten geht das Programm um 13 Uhr weiter mit einem Platzkonzert und gegen 15.30 Uhr setzt sich der Festzug in Bewegung. Die Streckenführung steht noch nicht endgültig fest. Allerdings wird in diesem Jahr zum ersten Mal die Parade im Ruhrblick, Ecke Im Heimgarten stattfinden.

Den Abschluss des Schützenfestes bildet wie immer der Dorfabend am Montagabend.

Lesen Sie jetzt