Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wenn der Bus bis zur Haustür fährt

dzDortmunder Stadtwerke testen Bus auf Bestellung

Es gibt keinen Fahrplan und keine Haltestellen. Stattdessen kommt der Bus dorthin, wo ihn der Fahrgast per App hinbestellt: „MyBus“ heißt das System, das in Duisburg seit Herbst 2017 getestet wird. Eine ähnliche Variante könnte es bald auch in Dortmund geben. Das Taxi-Gewerbe zeigt sich irritiert.

Dortmund

, 19.06.2018

Mit großem Interesse verfolgt Heinz-Josef Pohlmann, Prokurist für Betrieb und Marketing bei den Dortmunder Stadtwerken (DSW21), das neue Mobilitätsangebot der Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG). Die Kernpunkte: Fahrgäste können den Bus, ein Kombifahrzeug mit sieben Sitzen, per smartphone zur eigenen Haustür oder einem anderen Aufenthaltsort bestellen und sich von dort aus hinbringen lassen, wo sie möchten.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden