Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Weichenstörung sorgte für Verspätungen zwischen Dortmund und Münster

Bahnstörung

Eine Weichenstörung beeinträchtigte heute den Bahnverkehr zwischen Münster und Dortmund. Teilweise kam es auf der Strecke zu großen Verspätungen.

Dortmund

19.07.2018

Eine Weichenstörung in Eving auf der Strecke zwischen Lünen und Dortmund verzögerte heute Mittag den Bahnverkehr. Auf der Verbindung zwischen Dortmund und Münster kam es teilweise zu erheblichen Verspätungen.

Aktuell könne es noch zu geringen Verspätungen kommen, das Problem sei aber provisorisch behoben, so ein Sprecher der Deutschen Bahn. Besonders der Fernverkehr sei betroffen gewesen. Zu Ausfällen sei es aber nicht gekommen.

Auch der Betrieb der Eurobahn wurde von der Weichenstörung beeinflusst. Auf der Linie RE 3, Dortmund Hbf, kam es in beide Richtungen zu hohen Verspätungen von bis zu 40 Minuten. Auch auf der Linie RB 50 kam es zu Verspätungen in Höhe von 40 Minuten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt