Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nach Feuer in Mehrfamilienhaus: Polizei sucht mit Foto nach Tatverdächtigem

Brand in Hörde

Mitte Juli war im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in Hörde mittels Brandbeschleuniger ein Feuer ausgebrochen. Die Polizei sucht mit einem Foto nach einem dringend tatverdächtigen Mann.

Dortmund

01.08.2018

Aktualisierung am 16. September 2018, 10.47 Uhr:

Der per Öffentlichkeitsfahndung wegen versuchten Mordes und schwerer Brandstiftung Gesuchte hat sich am Abend des 20. September auf der Kriminalwache Dortmund gestellt.

Dem Mann wurde der Untersuchungshaftbefehl verkündet und er wurde in eine JVA verbracht.

Das Foto wurde daher aus diesem Artikel gelöscht.

Bericht vom 1. August 2018:

In einem Mehrfamilienhaus in der Lugierstraße in Dortmund-Hörde hatte es in der Nacht zum 18. Juli 2018 im Treppenhaus gebrannt. Verletzt wurde dabei niemand.

Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Der Sachverhalt wurde als versuchter zwölffacher Mord in Verbindung mit schwerer Brandstiftung qualifiziert.

Als dringend tatverdächtig konnte der 19-jährige Michael I. ermittelt werden. Als Motiv sollen Familienstreitigkeiten des Verdächtigen infrage kommen. Eine Auswertung von Spuren am Tatort wiesen auf den 19-Jährigen hin. Er ist flüchtig und wird mit Haftbefehl gesucht.

Hinweise zum Aufenthaltsort der Person werden erbeten an die Polizei Dortmund unter der Telefonnummer 0231-132-7441 oder jede andere Polizeidienststelle.
Lesen Sie jetzt

Brand in Mehrfamilienhaus

Der Brand in einem Mehrfamilienhaus in Hörde könnte gelegt worden sein

In der vergangenen Nacht hat es in einem Mehrfamilienhaus in Dortmund-Hörde gebrannt. Personen wurden dabei nicht verletzt, die Polizei geht von Brandstiftung aus. Von Maren Carle

Lesen Sie jetzt