Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die ldee ist nicht neu. Schon vor Jahren war Gelsenwasser interessiert, das Dortmunder Kanalnetz zu kaufen. Ohne Erfolg. Jetzt prüft die Stadt den Verkauf – allerdings an jemand anderen.

Dortmund

, 24.07.2018 / Lesedauer: 4 min

Es ist schon einige Monate her, dass Oberbürgermeister Ullrich Sierau seine Idee in vertraulichen Gesprächen im Rathaus vortrug, um das Echo auszuloten: Was wäre, wenn die Stadt ihr Kanalnetz an die Emschergenossenschaft verkaufen und mit dem Milliarden-Erlös ihren Haushalt auf einen Schlag sanieren würde?

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 3 Wochen lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt