Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Seit 93 Jahren betreibt die evangelische Kirche in Dortmund ein Seeferienheim auf der Nordsee-Insel Juist. Jetzt will sie das Angebot deutlich reduzieren. Das ärgert nicht nur Stammgäste.

Dortmund

, 09.07.2018

Annette Brunk war fünf Jahre alt, also sie das erste Mal ins Seeferienheim Juist fuhr. „Mit dem Kindergarten“, erinnert sie sich. Später folgten Teenie- und Konfirmanden-Freizeiten.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden