Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der kroatische Betreiber des Restaurants „Kegelkotten“ ist eingefleischter Fußball-Fan, muss während des Finales aber arbeiten. Das Spiel schaut er dank seiner Balance-Künste trotzdem.

Brechten

, 14.07.2018

Mal ehrlich, das ist doch eine Horrorvorstellung: Da sind Sie eingefleischter Fußballfan, Ihre Nationalmannschaft steht sensationell im Finale der Weltmeisterschaft – und Sie müssen an diesem historischen Tag arbeiten. Doch der Kroate Ciro Celan, Betreiber des Brechtener Restaurants „Kegelkotten“, macht aus der Not eine Tugend: In unmittelbarer Nähe des Tresens läuft während des Finales gegen Frankreich am Sonntag ab 17 Uhr der Fernseher, sodass der 50-Jährige beim Zapfen und Bewirten der Gäste den Bildschirm oft im Blick hat.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden