Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das Klimaschutzkonzept der Stadt setzt auf umweltfreundlichere Verkehrsmittel. Noch fehlt dafür aber weitgehend die passende Infrastruktur.

Bergkamen

, 12.03.2019 / Lesedauer: 4 min

Wenn es nach dem Klimaschutzkonzept der Stadt Bergkamen geht, dann fahren die Bergkamener in gut zehn Jahren mit Bus und Bahn zur Arbeit. Sie nehmen für Kurzstrecken das Fahrrad oder das E-Bike. Sie lassen ihre Kinder begleitet zu Fuß zur Schule gehen - und wenn sie schon einmal das Auto nehmen, dann fahren sie umweltfreundlich mit einem Elektroauto. Ziel des Konzepts ist es, diese Vision bis 2030 umzusetzen, also in etwa elf Jahren.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 3 Wochen lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt