Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Treffen mit über 2500 Pfadfindern

Eurocamp in England

40 Pfadfinder aus dem Kreis Unna – vor allem aus Bergkamen – haben viele andere Menschen aus verschiedenen Ländern kennengelernt. Sie nahmen jetzt am Eurocamp des Weltverbandes unabhängiger Pfadfinder (WFIS) in Newbury (England) teil.

Bergkamen

08.08.2018

Zu dem Treffen kamen immerhin 2500 Pfadfinder aus 38 Ländern. In dem Großlager, dasder WFIS alle vier Jahre in wechselnden Ländern ausrichtet, trafen sich Kinder und Jugendliche ab acht Jahren zu gemeinsamen Aktionen.

Schon bei der Anreise nach England lernten die Pfadfinderstämme aus Bergkamen, Kamen und Unna andere Pfadfinder kennen. Sie teilte sich mit Stämmen aus Hessen und Rheinland-Pfalz einen Bus, um nach England zu kommen.

Nachdem sie die Überfahrt überstanden und in Newbury in Südwest-England angekommen waren, bauten sie ihre typischen Zelte auf – darunter auch eine sogenannte „Jurte“, ein großes Gemeinschaftszelt, in dem auf 50 Quadratmetern alle Pfadfinder Platz fanden.

Anschließend standen Lagerbauten auf dem Programm. Dafür hatte der Veranstalter Baumstämme zur Verfügung gestellt. Die Teilnehmer an dem Camp errichteten gemeinsam ein Lagertor mit Aussichtsturm.

Nachdem sie die anfängliche Zurückhaltung überwunden hatten, knüpften die Pfadfinder aus Bergkamen und Umgebung schnell Kontakt zu Pfadfindern aus aller Welt. Dabei konnten sie auch gleich ihr Schulenglisch einsetzen.

In den nächsten Tagen wartete auf die Teilnehmer ein abwechslungsreiches Programm mit Ausflügen, Wanderungen, Spielen und handwerklichen Workshops.

Ein besonderer Höhepunkt war die Überfahrt zur Insel „Bronsea Island“. Dort veranstaltete der Gründer der Pfadfinderlager, Lord Robert Baden Powell, 1907 daserste Pfadfinderlager.