Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tour zu den Faltern auf der Bergkamener Halde

Naturschutz

Die künstlich entstandene Natur auf der Bergkamener Halde Großes Holz bietet gegenüber der freien Landschaft Vorteile. Sie wird nicht so intensiv genutzt. Welche Tiere deshalb gern dort leben, zeigt Klaus-Bernhard Kühnapfel bei einer Tour am Sonntag.

Bergkamen

26.06.2018 / Lesedauer: 2 min
Tour zu den Faltern auf der Bergkamener Halde

Klaus-Bernhard Kühnapfel bietet eine Schmetterlings-Exkursion auf die Halde Großes Holz an.Archiv © Borys Sarad

Klaus-Bernhard Kühnapfel vom Naturschutzbund Nabu bietet am kommenden Sonntag, 1. Juli, eine besondere Entdeckungstour an: Er lädt zu einer Schmetterlings-Tour auf die Halde Großes Holz ein.

Solche Industriebrachen sind mittlerweile zu wertvollen Lebensräumen für Tagfalter geworden, die immer mehr aus der von intensiver Landwirtschaft geprägten Landschaft verschwinden. Zusammen mit Kühnapfel schauen sich die Teilnehmer an der Tour auch einen Bereich der Halde an, der mittlerweile im Kreis Unna der wichtigste Paarungsplatz für den Schwalbenschwanz ist. In den Bäumen und Büschen auf der Halde sind aber auch zahlreiche andere seltene Arten zu entdecken.

Treffpunkt für die Tour ist um 10 Uhr der Wanderparkplatz an der Erich-Ollenhauer-Straße. Nabu-Mitglieder können kostenlos teilnehmen. Nicht-Nabu-Mitglieder zahlen zwei Euro.

Lesen Sie jetzt