Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Beim Bau der Wasserstadt wird es zu erheblichen Verzögerungen kommen. Der Bau der neuen Grubenwasserleitung, die von der RAG verlegt wird, blockiert auf einem beträchtlichen Teil des Geländes die Bodenarbeiten.

Bergkamen

, 04.07.2018

Christiane Reumke, die stellvertretende Leiterin des Bergkamener Planungsamtes, geht davon aus, dass die ersten Interessenten noch etwa vier Jahre warten müssen, bis sie ein Grundstück in der Wasserstadt kaufen können. Die Vermarktung des Geländes kann wahrscheinlich erst 2022 beginnen – und damit etwa zwei Jahre später als bisher geplant.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden