Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polnische Hexengesänge in Bergkamen

Klangkosmos Weltmusik

Beim ersten Konzert der Reihe „Klangkosmos Weltmusik“ nach der Sommerpause gibt es eine kurzfristige Programm-Änderung. Die Band ändert sich, das Land allerdings nicht.

Bergkamen

17.07.2018
Polnische Hexengesänge in Bergkamen

„Same Suki“ aus Polen eröffnen die Weltmusik-Reihe. © Bartek Muracki

Im gerade erschienenen Kulturprogramm ist für den Weltmusik-Saison-Auftakt am 8. Oktober die Formation „Sutari“ aus Polen angekündigt. Stattdessen spielt die Gruppe „Same Suki“ aus dem selben östlichen Nachbarland. Sie präsentiert polnischen Folk und Hexengesänge. Der Name des Ensembles bezieht sich nach Angaben des Veranstalters auf eines ihrer Instrumente. Ein Biłgoraj Suka ist ein altes polnisches Saiteninstrument aus der Region Biłgoraj im Südosten Polens. Neben dem großartigen Instrument Biłgoraj Suka mit seinem klaren, hellen und starken Klang ist der Name des Ensembles Same Suki aber auch eine hintergründige Anspielung, inspiriert vom Namen Biłgoraj des Hundes einer der Musikerinnen: In der alten osteuropäischen Mythologie ist eine Hündin eine Frau, die ihre Kraft kennt, die Mut hat, sie selbst zu sein, die kreativ und unabhängig ihre Wege geht. Sie passt in keine Schubladen, ist unkonventionell und setzt sich ihre Grenzen selbst. Das Konzert beginnt um 20 Uhr im Trauzimmer in der Marina. Karten kosten 5 Euro. Der Vorverkauf für die neue Saison des Kulturreferates beginnt am 29. August, Tickets gibt es aber auch an der Abendkasse.

Lesen Sie jetzt