Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neue Paten für Familien gesucht

dzSchulungen im September

Unterstützung können die Familienpaten immer gebrauchen: Im September bieten sie neue Schulungen an.

Bergkamen

, 10.08.2018 / Lesedauer: 2 min

Das Bergkamener Projekt „Familienpaten“, das die Initiatoren vom „Runden Tisch – Kinder im Zentrum in Bergkamen“ 2011 ins Leben gerufen haben, sucht weitere Freiwillige für die Unterstützung von Kindern und deren Familien: Frauen und Männer, die mitten im Leben stehen, etwas Zeit mitbringen und Spaß am Umgang mit anderen Menschen, insbesondere mit Kindern haben.

Familienpaten kümmern sich um Dinge, für die Eltern oft keine Zeit oder auch nicht die Möglichkeit haben. Ein Waldspaziergang, Picknick oder ein Kinobesuch wären solch ein Erlebnis. Paten können die Kinder mit der Stadtbibliothek vertraut machen oder den Besuch eines Schwimmkurses ermöglichen. Außerdem helfen sie bei Formalitäten oder sind einfach als Gesprächspartner da. Auf diese Aufgabe werden die zukünftigen Familienpaten gut vorbereitet: Die Qualifizierung, die im September 2018 startet, wird als kreisweite gemeinsame Schulung angeboten und findet montags an sechs Vorbereitungsabenden statt. Die Schulung bietet Raum für Rechtsfragen und Kinderrechte, auch Nähe und Distanz sind ein Thema. Außerdem besteht die Möglichkeit, einen Erste-Hilfe-Kurs zu machen.

Allein bleiben die Paten nicht: Sie treffen sich regelmäßig zum Austausch. Begleitet wird das Projekt von einem Beirat der Aktion „Kinder im Zentrum“ und vom Verein für familiäre Kinder-Tagesbetreuung. Die Schulung beginnt am Montag, 24. September, um 18 Uhr im Familientreff in Pestalozzihaus in der Pestalozzistraße..

Anmeldungen nehmen Margarete Hackmann oder Kordula Plancke beim Verein für Familiäre Kinder-Tagesbetreuung unter Tel. (0 23 07) 28 06 33 entgegen. Oder per E-Mail: hackmann@famkitabe.de, oder plancke@famkitabe.de.

Lesen Sie jetzt