Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kehrtwende bewahrt Bergkamener vor härterer Strafe

dzNur Geldstrafe

Im Frühjahr wurden bei einem Bergkamener (30) Drogen gefunden. Der verbotene Besitz brachte ihn nun vor das Amtsgericht Kamen. Dort überraschte er mit einer positiven Wende – die ihm eine relativ milde Straße einbrachte.

von Sylvia Mönnig

Bergkamen

, 26.07.2018

Bisher war der 30-Jährige nicht unbedingt positiv aufgefallen und hat schon diverse Strafen wegen Drogendelikten und anderer Dinge auf dem Kerbholz. Deshalb dürften die Beamten auch keine große Überraschung erlebt haben, als sie im Zuge von Ermittlungen um einen Ladendiebstahl den 30-Jährigen am Morgen des 3. März durchsuchten und dabei unter anderem auf ein Tütchen mit zwei Gramm Amphetamin stießen, die der Bergkamener bei sich hatte.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden