Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Eine Seite der Lippebrücke wird bald gesperrt

dzVorbereitungen für Neubau

Noch hat Straßen.NRW den Auftrag für den Neubau der Lippe-Brücke zwischen Bergkamen und Werne nicht vergeben. Aber in absehbarer Zeit spüren Autofahrer erste Auswirkungen des Projektes.

Rünthe

, 08.11.2018

Wohl schon im November wird die Brücke halbseitig gesperrt. Verantwortlich dafür ist allerdings nicht Straßen.NRW, sondern der Wasserversorger Gelsenwasser. Der unterhält an der Brücke Leitungen, ebenso wie die Telekom. Und die müssen entfernt und verlegt werden, bevor der Abriss für den Brücken-Neubau beginnen kann.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt