Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vereine, die ein Fest oder eine andere öffentliche Veranstaltung planen, brauchen meist mehrere Genehmigungen. Der Weg zu den Behörden ist verschlungen. Aber es gibt einen Lotsen.

14.03.2019 / Lesedauer: 4 min

Bis Pfingsten ist es noch ein bisschen hin. Aber beim Schützenverein Overberge laufen längst die Vorbereitungen für sein Schützenfest, das er vom 8. bis zum 10. Juni feiern will. Und dabei geht es nicht nur um organisatorische Dinge wie das Musikprogramm, für das der Verein bereits die beliebte Band „Burning Heart“ engagiert hat. Der Vereinsvorsitzende Heinz Riese jun. und die anderen Festorganisatoren stehen auch in regem Kontakt zu diversen Behörden. Denn wer öffentlich feiert, der braucht dafür eine Genehmigung - und in der Regel mehr als eine.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 3 Wochen lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt