Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Arbeit an einem Handlungskonzept für die Bergkamener Stadtmitte hat begonnen. Dabei geht es um die künftige Nutzung und Gestaltung von vier sehr unterschiedlichen Bereichen.

Bergkamen

, 10.01.2019

Die Bergkamener können schon bald mitbestimmen oder zumindest mit darüber diskutieren, wie die Mitte ihrer Stadt künftig aussehen soll. Dabei geht es nicht nur um die klassischen Einkaufsbereiche, die es in Bergkamen am Nordberg und am Rathaus gibt. In das Handlungskonzept für die Stadtmitte sollen auch die ehemalige Zeche Monopol und der Bereich um das Hallenbad einbezogen werden, den die Stadt nach dem Umzug des Bades an den Häupenweg komplett neu gestalten will.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt