Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Strecke beim Bergkamener Firmenlauf ist diesmal länger

dzAm 5. September

Wer jetzt anfängt zu trainieren, hat gute Chancen, beim 6. Firmenlauf Bergkamen am 5. September auch die sechs kilometerlange Strecke zu bewältigen.

Bergkamen

, 14.07.2018 / Lesedauer: 3 min

Wenn der Streckenlauf ändert sich in diesem Jahr zum dritten Mal. Und die Läufer, die am Zentrumsplatz auf die Strecke gehen, müssen statt der gewohnten fünf Kilometer nun weitere 1000 Meter bis zum Ziel bewältigen. Wie schon im Vorjahr sind es sicherheitstechnische Gründe, die zu einer weiteren Änderung des Streckenlaufs führen.

TuS steigt aus

Da die Polizei für Veranstaltungen dieser Art keine Kräfte mehr zur Verfügung stellt, mussten wir die Strecke so auswählen, dass wir mit möglichst wenig Helfern trotzdem eine ausreichende Sicherheit für die Läufer garantieren können,“ sagt Frank Klesz von der Sonnen-Apotheke, der gemeinsam mit Simon Born vom gleichnamigen Pflegedienst den diesjährigen Firmenlauf veranstaltet. Denn der TuS Weddinghofen als bisheriger Veranstalter hat sich aus dem gemeinsamen Projekt zurückgezogen. Im Vorjahr hatte der Sportverein noch den größten Teil der Helfer und Streckenposten gestellt. Zwar haben einige der Weddinghofener Sportler und auch der HC TuRa Bergkamen ihre Unterstützung zugesagt, doch um Helfer zu sparen, haben die Organisatoren nun ein weiteres Mal den Verlauf der Strecke geändert. Die beginnt zwar wie immer am Zentrumsplatz, führt dann über die Gedächtnisstraße, Schul- und Pfalzstraße zur ehemaligen Zechentrasse entlang des Kuhbachs und wieder zurück.

Mehr Startgeld


Firmen, die ihre Mitarbeiter auf diese sportliche Reise schicken, müssen außerdem ein wenig mehr Startgeld zahlen: Die Teilnahmegebühr beträgt 7 Euro pro Starter, bisher waren es fünf Euro. „Wir haben in der Vergangenheit ohnehin immer Geld dazu tun müssen,“, sagt Simon Born, „ aber wegen der erhöhten Sicherheitsauflagen ist das so nicht mehr zu stemmen.“ Dazu werde es zum Firmenlauf großflächige Absperrungen geben: „Wir wollen nicht, dass die Autos bis vor die Absperrgitter fahren können, im vergangenen Jahr hatten wir echte Angst um die Streckenposten“, sagt Born. Es gäbe Autofahrer, die dann an den Gittern vorbei und über die Gehwege fahren, das soll in diesem Jahr vermieden werden. Zum diesjährigen Firmenlauf haben sich bislang zehn Teams und 35 Läufer angemeldet. Zeit genug bleibt jedenfalls noch, um ein wenig, um noch ein wenig zu trainieren. Unter dem Motto „Bewegung“ feiert die Sonnen-Apotheke am selben Tag ab 14 Uhr auf dem Zentrumsplatz ein Sommerfest. Es wird ein begleitendes Bühnenprogramm mit DJ geben, bei der sich einzelne Gruppen und Vereine vorstellen. Sportvereine, die mitmachen möchten, können sich unter Tel. (02307) 558810 melden.

Lesen Sie jetzt