Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der typische Bücherei-Nutzer bleibt gerne einmal länger

Stadtbibliothek

Die Bergkamener Stadtbibliothek ist ein Ort zum Ausleihen, aber auch zum Lesen, Lernen und sich Wohlfühlen. Und wer das Nutzer-Verhalten betrachtet, kann auf diese Weise auch manches Vorurteil wiederlegen.

Bergkamen

, 30.06.2018
Der typische Bücherei-Nutzer bleibt gerne einmal länger

Stöbern, Bücher anschauen, Probelesen. Es gibt eine ganze Menge Möglichkeiten, in der Stadtbibliothek zu verweilen. Das Nutzerverhalten hat sich in den vergangenen Jahren massiv geändert, darauf muss auch die Bergkamener Bücherei reagieren. Archiv © Stefan Milk

Büchereien sind Einrichtungen, an denen man Bücher ausleihen kann. Diese Definition trifft natürlich auch auf die Stadtbibliothek Bergkamen zu. Allerdings gibt sie deren Angebot nur unzureichend wieder. Denn zum einen können die Nutzer längst nicht mehr nur Bücher, sondern auch zahlreiche andere Medien ausleihen. Der Gesamtbestand liegt bei rund 40.00 . Und zum anderen ist die Bibliothek längst ein Ort, an den die Menschen nicht nur kommen, um Medien mitzunehmen oder abzugeben, sondern auch, um dort zu verweilen, zu lernen oder sich wohlzufühlen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden