Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Den Einzugsbereich des Kuhbaches hat der Lippeverband bereits um rund 40 Hektar Fläche verringert. Nun machen sich Experten Gedanken darüber, wie sie der möglichen Wassermassen im Bach Herr werden können.

Bergkamen

, 26.07.2018

Im Mittelpunkt der Überlegungen steht das Pumpwerk Pantenweg in der Nähe der Realschule Oberaden. Das stieß beim Starkregen im September 2014 an seine Kapazitätsgrenzen. Eine Pumpleistung von 8200 Litern pro Sekunde reichte nicht, um die Wassermenge zu bewältigen. Hätte der Lippeverband nicht die Leistung des Pumpwerkes an der Bambergstraße gedrosselt, wären die Maschinen an der Pantenweg womöglich ausgefallen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden