Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Crash-Kurs-Team des Kreises sucht Nachwuchs

Prävention

Das Unfall-Präventionsprojekt „Crashkurs NRW“ konfrontiert Schüler mit der krassen Wirklichkeit. Mit Bildern von zertrümmerten Autos, Straßenkreuzen und Geschichten.

Bergkamen

, 01.08.2018
Crash-Kurs-Team des Kreises sucht Nachwuchs

Ludger Happel, Dietmar Luft, Anja Wagner, Dirk Hasse, Willi Wohlfeil und Bernd Deiting vom Crashkurs-Team des Kreises Unna mit Polizeisprecher Thomas Röwekamp (vl). Milk © Stefan Milk

Geschichten, die Personen erzählen, die dabei waren, wenn junge Menschen zwischen 18 und 24 Jahren auf der Straße ihr Leben verloren. Weil sie während der Fahrt aufs Handy schauten, zu schnell oder alkoholisiert unterwegs waren. 14 mal im Jahr ist das Crash-Kurs-Team des Kreises Unna in Schulen bei Zehnt- und Elftklässlern, erzählen Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr ihre ganz persönliche Geschichte. Weil sie daneben standen, als ein junger Mensch nur noch tot geborgen werden oder aber weil sie die traurige Nachricht den Angehörigen überringen mussten. Und das Präventionsprojekt, das seit 2012 im Kreis Unna angeboten wird, zeigt Wirkung. „Wir können sagen, dass unter den jugendlichen Opfern, die in letzter Zeit in schwere Verkehrsunfälle verwickelt waren, keines war, das an einem Crash-Kurs teilgenommen hat“, sagt Anja Wagner, Direktionsleiterin der Polizei im Kreis Unna.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden