Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bürgerinitiative glaubt Ministerin Ina Scharrenbach nicht

dzEinmischung bei der L 821n

Die Bürgerinitiative „L 821n - Nein!“ bezweifelt, dass sich Heimatministerin Ina Scharrenbach sich nicht in den Bau der Straße einmischt. Dafür führt sie diverse Quellen an.

Bergkamen

, 12.03.2019 / Lesedauer: 3 min

Die Gegner der L 821n mögen Ministerin Ina Scharrenbach (CDU) nicht glauben, dass sie keinen Einfluss auf den Bau der Straße nimmt. Die Ministerin, die aus Kamen stammt, hatte in der vergangenen Woche in einem Gespräch mit dieser Zeitung bestritten, dass es eine solche Einflussnahme gibt. Sie bestritt, dass sie sich mit NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst über die geplante Straße austauscht.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 3 Wochen lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt