Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bergkamener Fund reist nach Berlin

Ärchäologische Ausstellung

Über 1.000 herausragende archäologische Funde aus ganz Deutschland sind bald im Berliner Martin-Gropius-Bau zu sehen: Beigaben, die in Bergkamen in einem Gräberfeld entdeckt wurden, reisen mit.

Bergkamen

11.08.2018
Bergkamener Fund reist nach Berlin

Diesen Spathagurt fanden Archäologen in einem Gräberfeld des heutigen Logistikparks an der A2.Privat © Stefan Brentf�hrer

Das Museum für Vor- und Frühgeschichte Berlin und der Verband der Landesarchäologen in der Bundesrepublik Deutschland zeigen die Sonderausstellung „Bewegte Zeiten“ über Archäologie in Deutschland vom 21. September bis zum 6. Januar 2019. Die Ausstellung ist Teil des Europäischen Kulturerbejahres. Die Exponate stammen von insgesamt 70 Leihgebern aus allen Bundesländern. So schickt auch der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hochkarätige Funde in die Berliner Ausstellung. In Münster werden die Exponate gerade reisefertig gemacht. Und die Funde aus Bergkamen sind ebenfalls dabei.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden