Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Anka Zink kommt in die Galerie sohle 1 und macht Zivilcourage salonfähig

Intellektueller Erlebnisabend

Die Humoristin Anka Zink lädt am 26. September zu einem emotional-intellektuellen Erlebnisabend in die Galerie sohle 1 ein. Es wird lustig. Aber auch ernst.

Bergkamen

09.08.2018
Anka Zink kommt in die Galerie sohle 1 und macht Zivilcourage salonfähig

Die Kabarettistin Anka Zink tritt im Rahmen der Reihe „Mittwochsmix“ in der Galerie sohle 1 in Begkamen auf. © Arthur Behrend

„Wem oder was laufen wir eigentlich hinterher und wo ist eigentlich vorne?“ Mit dieser und ähnlichen Fragen befasst sich Anka Zink bei ihrem „emotional-intellektuellen Erlebnisabend“ am Mittwoch, 26. September, in der Galerie sohle 1. Die Humoristin geht mit gängigen Denkmustern auf Konfrontationskurs und will damit ihre Zuschauer zum Lachen bringen – aber auch zum Nachdenken. Denn sie geht mit einigen Denkweisen und Bewegungen hart ins Gericht. „Menschen, die ansonsten keine nennenswerten Sorgen haben, glauben eher an das Mindesthaltbarkeitsdatum als an Gott, ersetzen den Verlust ihrer religiösen Wurzeln mit angesagten Leistungsideologien und Superfood – so wird in der Ankündigung für den Erlebnisabend ein Vorgeschmack auf Zink geliefert.

Pointen mit sachlicher Analyse

Anka Zink will unterhalten – das ist offensichtlich. Doch hinter ihren „handgemachten Pointen“ steckt mehr. Mit ihren „Wenn-dann-Algorithmen“, die sie auf die Spitze treibt, analysiert die Kabarettistin die Gesellschaft von heute. „Wenn etwas nicht stattgefunden hat, weil es nicht im Internet steht, dann ist das reale Leben ein böser Traum“ – diese Feststellung ist ein Beispiel dafür, wie Zink versucht, einen kühlen Kopf zu bewahren. Das schafft sie laut Pressemitteilung trotz „Wirrwarr einer sich neu formatierenden Dekade“ zweifellos.

Lachen statt Ärgern

Zinks Motto ist „Lieber totlachen als kaputtärgern“. Wie sie es schafft, in einer extremen Zeit wie dieser das Gute zu finden, zeigt sie am 26. September ab 19.30 Uhr in der Galerie sohle 1 im Rahmen der Reihe „Mittwochsmix“ mit ihrem Programm „Zink extrem positiv“.

  • Anka Zink tritt am Mittwoch, 26. September, in der Galerie sohle 1 an der Jahnstraße 31 mit ihrem Programm „Zink extrem positiv“ auf.
  • Eintrittskarten kosten 12 Euro (ermäßigt 9 Euro).
  • Karten können unter Tel. (02307) 965 464 oder über a.mandok@bergkamen.de vorbestellt werden.
  • Abholung und weitere Informationen gibt es im Rathaus bei Anne Mandok (3. Etage, Zimmer 303).
  • Informationen zur Künstlerin gibt es unter www.ankazink.de
Lesen Sie jetzt