Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Bildergalerie

Amok-Fehlalarm an der Freiherr-vom-Stein-Realschule

Am Dienstagmorgen versetzte ein Amok-Alarm Schüler, Lehrer und Eltern an der Freiherr-vom-Stein-Realschule in Bergkamen-Mitte in Schrecken. Zum Glück erweis er sich als Fehlalarm, ausgelöst vom Handy einer Lehrerin.
31.01.2019
/
Bergkamen. Polizeikräfte aus dem gesamten Kreis Unna rückten an, als am Donnerstag ggen 10.22 Uhr der Amokalarm an der Freiherr-vom-Stein-Realschule ausgelöst wurde.© Marcel Drawe
Schon nach kurzer Zeit hatten sich viele besorgte Eltern auf der anderen Straßenseite versammelt. Gegen 12.15 Uhr konnten die ersten ihre Kinder in Empfang nehmen.© Marcel Drawe
Kurz zuvor hatten für einen Sondereinsatz ausgerüstete Kräfte der Kreispolizei Unna die Schule durchsucht und festgestellt, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Er soll von der Notfal-App auf dem Handy einer Lehrerin ausgelöst worden sein.© Marcel Drawe
Etwa ein Dutzend der Beamten mit Helm. Schutzweste und Maschinenpistolen waren in der Schule. Sie sind für solche Einsätze geschult.© Marcel Drawe
Die Polizei hatte die Straßenseite an der Hochstraße abgeriegelt, an der die Schule liegt.© Marcel Drawe
Streifenwagen aus dem gesamten Kreis wurden an der Schule zusammengezogen.© Marcel Drawe
Der Busverkehr lief weiter, um die Schüler aus der benachbarten Willy-Brandt-Gesamtschule nach hause zu bringen. Die Busse durften allerings nicht direkt vor der Schule halten, sondern mussten die Schüler ein Stück weiter aufnehmen.© Marcel Drawe
Die Polizisten trugen wetterfeste Kleidung für den Einsatz bei Schnee und Minusgraden.© Marcel Drawe
Polizisten haben ein Aufe darauf, dass niemand die Straße in Richtung Schule überquert.© Marcel Drawe
Polizeisprecher Thomas Röwekamp lobte Schüler. Lehrer und Eltern für ihr besonnenes Verhalten.© Marcel Drawe
Polizisten sprachen immer wieder mit den Eltern und informierten sie über die Lage.© Marcel Drawe
Nachdem der Alarm aufgehoben war betreuten Notärzte, Rettungskräfte und die Einsatzeinheit des Roten Kreuzes die Schüler. Auch Norfallpfarrer sprachen mit ihnen.© Marcel Drawe
Die Helfer dürfen nach dem Ende des Polizeieinsetzes in die Schule.© Marcel Drawe
Auch Schuldezernentin Christine Busch machte sich vor Ort ein Bild von der Lage.© Marcel Drawe
Das Rote Kreuz hatte Kräfte aus mehreren Orten zusammengezogen.© Marcel Drawe