Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Abriss für den Neubau der Jahnschule in Bergkamen

dzGrundschulen

Die Stadt will schnell die ersten Schritte für den Umzug der Oberadener Grundschule einleiten. Der Termin dafür steht allerdings noch nicht fest.

Oberaden

, 24.07.2018

Die Stadt will noch in diesem Jahr die ersten Schritte für den Umzug der Jahnschule in die ehemalige Burgschule in die Wege leiten. Am Anfang steht allerdings kein Neuaufbau, sondern ein Abriss: Der Mitteltrakt der Burgschule, der den Umzugs- und Neubauplänen im Weg steht, soll so schnell wie möglich weichen. Der Abriss des Traktes aus den 70er Jahren soll auf jeden Fall noch in diesem Jahr ausgeschrieben und an ein Fachunternehmen vergeben werden. Der Trakt ist energetisch nicht mehr zu sanieren und würde auch nicht für die Anforderungen der Grundschule ausreichen. An seiner Stelle soll ein Neubau entstehen, der ein gleich großes Fundament wie das abgerissene Gebäude haben muss. Die Burgschule befindet sich im Bereich des Römerlagers Oberaden, das als Bodendenkmal ausgewiesen ist. Gebäude dürfen nur in dem schon erforschten Bereich errichtet werden.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden