Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vor dem Tor eiskalt! BVB untermauert Titelambitionen

4:0 beim SC Freiburg

Mit nüchterner Effizienz untermauert der BVB seine Titelambitionen. Beim 4:0 in Freiburg bleibt Dortmund vor dem Tor eiskalt und hält damit den Ein-Punkt-Abstand auf den FC Bayern.

Freiburg

, 21.04.2019 / Lesedauer: 3 min
Vor dem Tor eiskalt! BVB untermauert Titelambitionen

Zufriedene BVB-Gesichter nach dem 4:0-Sieg beim SC Freiburg. © dpa

Damit hat der BVB die Qualifikation für die Champions League endgültig gesichert. Und im Titelkampf bleibt es weiter hoch spannend. Borussia Dortmund hält den Druck auf den FC Bayern München aufrecht.

Verfrühte österliche Zufriedenheit

Bis zur Pause gefiel dem BVB in Freiburg allein das Ergebnis. Eine kluge Kombination über die linke Seite mit Raphael Guerreiro, Mario Götze spielte Marco Reus frei, dessen Querpass im Strafraum musste Jadon Sancho aus fünf Metern Entfernung nur noch über die Linie drücken (12.). Sancho erzielte damit drei Dortmunder Treffer in Serie, und zum sechsten Mal das 1:0.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 30. Spieltag: SC Freiburg - BVB 0:4 (0:2)

Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.
21.04.2019
/
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Die Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© Guido Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund.© dpa

Die zeitige Führung versetzte den Titelkandidaten aus Dortmund verfrüht in österliche Zufriedenheit. Von der einzigen Neuerung in der Startelf, Raphael Guerreiro spielte anstelle von Jacob Bruun Larsen, erhofften sich die Schwarzgelben mehr Möglichkeiten im Passspiel. Doch der Wunsch blieb in den gesamten ersten 45 Minuten nur eine Hoffnung. Freiburg arbeitete gegen den Ball mit einem kompakten 4-4-2-System, das den Dortmunder Spielaufbau bereits kurz hinter der Mittellinie lahmlegte. Die Borussen erlaubten sich zu viele schlampige Fehler, es fehlte an Präzision und Tempo. Weitere Torgelegenheiten nach dem 1:0 gab es schlicht nicht. Mario Götze und Marco Reus in der zentralen Offensive konnten sich kaum einmal durchsetzen.

Dortmund lässt zu viel Raum

Anders die Gastgeber. Von Dortmunds Pressing ließen sich die spiel- und laufstarken Freiburger selten unter Druck setzen, der BVB ließ viel Raum zwischen seinen Reihen. Die nutzte der SC zu mehreren Chancen. Christian Günter (14.) und Luca Waldschmidt (26.) versuchten es aus der Distanz, Vincenzo Grifos Schuss blockte der aufmerksame Julian Weigl in höchster Not ab (24.), Florian Niederlechners Kopfball flog über den Querbalken (28.). Bezeichnend, dass auch BVB-Keeper Roman Bürki mit einem katastrophalem Zuspiel dem Sportclub eine Überzahlsituation bescherte - die die Freiburger ebenso bezeichnend verschenkten (22.).

Umfrage

Mit welcher Schulnote bewerten Sie den BVB-Auftritt in Freiburg?

686 abgegebene Stimmen

Mit beinahe zynischer Effizienz nutzte der BVB auch die erste Gelegenheit im zweiten Durchgang. Eine Szene wie von Favres Taktiktafel auf dem Rasen umgesetzt: Guerreiro startete ins Zentrum, bekam den Ball zugepasst und leitete ihn direkt weiter zu Reus, der gegenläufig in die Tiefe sprintete. Der Steckpass kam an, Reus vollendete mit rechts ins hintere linke Eck - 2:0 (54.).

Sorgen um Wolf

In den Jubel über das 2:0 mischten sich allerdings Sorgen um Marius Wolf: Der Rechtsverteidiger, Vertreter der verletzten Achraf Hakimi (Mittelfußbruch) und Lukasz Piszczek (Fernsenprobleme), knickte kurz nach der Pause nach einem langen Sprint um (48.). Mehr als ein paar Minuten hielt er danach nicht mehr durch. Es wäre verwunderlich, wenn die Bänder im Sprunggelenk bei dieser unschönen Szene keinen Schaden genommen hätten. Fürs Erste reagierte BVB-Trainer Lucien Favre wie schon gegen Mainz 05 vor einer Woche: Innenverteidiger Manuel Akanji rückte raus auf die rechte Seite. Für Wolf kam Ömer Toprak in die Partie (56.).

Jetzt lesen

In der Folge bemühte sich der BVB um sachliche Verwaltung. Läuferisch stimmte der Einsatz, Thomas Delaney und Raphael Guerreiro übertrafen bereits nach 70 Minuten die 10-Kilometer-Marke. Defensiv ließen die Borussen wenig zu. Mehr als ein, zwei Distanzschüsse sprangen für Freiburg nicht mehr heraus. Der eigene spielerische Ansatz stockte darüber ein wenig, bis endlich ein Konter auch zu Ende gespielt wurde. Marco Reus hinterlief mit einem unwiderstehlichen Sprint Jadon Sancho auf der halblinken Seite und spielte den Pass in die Tiefe direkt weiter zu Mario Götze - 3:0 (79.). Damit war die Partie endgültig entschieden. In der Schlussphase erhöhte Paco Alcacer mit einen Strafstoß nach Handspiel von Pascal Stenzel sogar noch auf 4:0 (87.).

BVB legt vor, Bayern zieht nach

Das Fernduell um die Deutsche Meisterschaft geht am nächsten Wochenende in die nächste Runde. Dann empfängt der BVB zum Revierderby den FC Schalke 04 (Samstag, 15.30 Uhr), der FC Bayern München reist zum Bayern-Duell nach Nürnberg (Sonntag, 18 Uhr).

Lesen Sie jetzt