Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Marokkaner soll auf Leihbasis zum BVB wechseln

Achraf Hakimi

Achraf Hakimi soll der sechste BVB-Neuzugang dieses Sommers werden. Der Marokkaner (19) steht derzeit bei Real Madrid unter Vertrag - und passt perfekt ins Dortmunder Profil.

DORTMUND

, 27.06.2018
Marokkaner soll auf Leihbasis zum BVB wechseln

Auf dem Sprung zum BVB: Achraf Hakimi (l.). © dpa

Verstärkungen für beide Außenbahnen, das war ein gewichtiger Punkt auf Borussia Dortmunds to-do-Liste für diesen Sommer. Sportdirektor Michael Zorc hat seine Hausaufgaben gemacht: Der 19-Jährige Achraf Hakimi soll auf Leihbasis von Real Madrid kommen.

Gute Erfahrungen gemacht

In Abdou Diallo präsentierte der BVB am Dienstag seinen fünften Neuzugang. Diallo, der für 28 Millionen Euro von Mainz 05 kommt, ist in der Innenverteidigung zu Hause und dort auch schwerpunktmäßig eingeplant. Sein großes Plus: Er kann auch die linke defensive Seite beackern.

Für rechts deutet sich nun ein Modell an, mit dem die Madrilenen bereits gute Erfahrung gemacht haben. Die große Karriere des Dani Carvajal nahm so richtig Fahrt auf, nachdem er in jungen Jahren bei Bayer Leverkusen wertvolle Spielpraxis bekam.

17 Pflichtspiele absolviert

Genau so möchte Real nun beim Marokkaner Hakimi verfahren. Der 19 Jahre junge Außenverteidiger kam in der spanischen Hauptstadt hinter Carvajal immerhin auf 17 Pflichtspiele in der abgelaufenen Saison - zumeist auf der rechten Seite. In der Nationalmannschaft und just auch bei der gerade laufenden Weltmeisterschaft aber spielte er links in allen drei Vorrundenspielen - für Borussia Dortmund damit eine ideale Lösung.

Marokkaner soll auf Leihbasis zum BVB wechseln

Bei der WM in Russland kam Achraf Hakimi (l.) für Marokko in allen drei Vorrundenspielen zum Einsatz. © dpa


Achraf Hakimi soll auf Leihbasis kommen und erhofft sich von dem Wechsel ins Ruhrgebiet noch mehr Spielanteile als im Starensemble von Real. Die Außenverteidiger-Suche des BVB dürfte damit abgeschlossen sein.

Auch Neapel interessiert

Offiziell bestätigt ist der Transfer noch nicht. Italienische Medien meldeten am Mittwoch allerdings, dass Hakimi dem SSC Neapel abgesagt habe - um stattdessen zu Borussia Dortmund zu wechseln.

Jetzt lesen