Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nach dem asiatischen will der BVB auch den amerikanischen Markt erobern. Die neuntägige Reise ist aber mehr als ein Marketing-Trip. 30 Spieler sind dabei. Wir erklären die Hintergründe.

Dortmund

, 17.07.2018

Vom Flughafen Düsseldorf aus macht sich Borussia Dortmund am Mittwoch auf in die USA. Drei hochkarätige Testspiele warten auf den neuen Trainer Lucien Favre und seine Mannschaft. Die Reise ist damit weit mehr als nur ein Marketing-Trip.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden