Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Adduktorenreizung! BVB-Sechser fehlt beim Trainingsstart

Julian Weigl

Für die BVB-Profis beginnt am Samstag mit der Leistungsdiagnostik die Sommervorbereitung. Ein Spieler darf dann nur zuschauen: Julian Weigl laboriert an einer Adduktorenreizung.

DORTMUND

, 04.07.2018
Adduktorenreizung! BVB-Sechser fehlt beim Trainingsstart

Verpasst den BVB-Trainingsstart: Julian Weigl. © Kirchner/Inderlied

„Julians Probleme sind über die Sommerpause nicht abgeklungen. Er wird jetzt erst einmal individuell trainieren“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc der „Bild“.

Erneuter Rückschlag

Der BVB geht vorsichtig mit dem 22-Jährigen in die Vorbereitung - aus leidvoller Erfahrung. Schon Mario Götze, Marco Reus und zuletzt Sebastian Rode fielen wegen einer Schambein-Entzündung in der Vergangenheit lange aus, die Befürchtung ist groß, dass sich die Beschwerden bei Weigl bei zu hoher Belastung in eine ähnliche Richtung entwickeln könnten. Nach Informationen dieser Redaktion sind die Beschwerden bei Weigl keine Lappalie und werden vom Klub sehr ernst genommen.

...resting in the desert #vacay #loscabos #desert

Ein Beitrag geteilt von Julian Weigl (@juweigl) am

Weigl hat am Mittwoch seinen Urlaub in Mexico beendet und wird sich in Kürze einer CT-Untersuchung unterziehen.

Durchwachsene Saison

Für Dortmunds Nummer 33 ist dies ein Rückschlag, weil er schon die Sommer-Vorbereitung in der vergangenen Saison nach seinem Knöchelbruch nicht ohne Zurückhaltung absolvieren konnte und während der kompletten Saison die Folgen spürte. Die durchwachsene Saison des defensiven Mittelfeldspielers war eine Konsequenz - und kostete den Dortmunder wohl auch einen WM-Kaderplatz in der DFB-Elf.

Jetzt lesen